Wie du lernst mit Kritik zu leben

Wie du lernst mit schlechten Kritiken zu leben

In der heutigen Folge möchte ich darüber sprechen, wie du lernst mit schlechten Kritiken umzugehen. Ich weiß, Kritik einzustecken ist nicht einfach, aber nahezu jede öffentliche Person wird früher oder später damit konfrontiert werden.

Diese Kritiken können sich klassisch unter deinen Blogartikeln in deinen Social Media Beiträgen oder bei Itunes befinden und erfreuen niemanden, der sie erhält.

Doch es gibt auf dieser Welt immer Menschen die neidisch sind und ihren Hass grundsätzlich in die Welt hinaustragen, um andere zu denunzieren.

 

Der richtige Mindest zählt

Die Frage ist, wie du mit diesen schlechten oder vielleicht sogar bösen Kritiken umgehst, also welche Haltung du hast und genau diese Haltung möchte ich dir in dieser Folge mitgeben und vermitteln.

Wenn ich über negative Kritik spreche, spreche ich nicht über konstruktive Kritik, sondern über jene Menschen, die dich oder deine Arbeit schon vom Grundsatz her scheiße finden und dir gerne eins auswischen möchten.

Negative Kritiken sind nicht schlecht

Zunächst mögen schlechte Kritiken sehr negativ wirken, die dich und dein Business angreifen und deshalb schlecht sind.

Doch bei einer näheren Betrachtung wirst du feststellen, dass dies nicht zwangsläufig sein muss. Wenn dich also jemand schlecht macht oder kritisiert bedeutet dies, dass diese Person sich von dir aufgefordert fühlt, sich in irgendeiner Form über dich auszulassen.

 

Du erregst Aufmerksamkeit

Diese Person opfert tatsächlich seine Zeit für dich, um dich oder dein Produkt zu bewerten- du scheinst in dieser Person irgendwas zu bewegen, was Emotionen freisetzt und sie dazu verleiten lässt, mit dir zu kommunizieren.

Da die meisten Menschen eher negativ denken und handeln ist es nicht verwunderlich, dass eher mal eine schlechte Bewertung getätigt wird als eine Gute.

Wenn du dich z.B. in einem Restaurant maßlos über den frechen Service und das schlechte und viel zu teure Essen aufgeregt hast, wirst du viel eher bei Tripadvisor eine schlechte Bewertung hinterlassen, als wenn du bei einem guten Restaurant warst, in dem alles soweit gepasst hast.

Kritik ist einfacher als Anerkennung

Wie du siehst, tendieren die Menschen eher dazu zu kritisieren, als deine Arbeit anzuerkennen.

Jedoch bleibt es dabei, du hast in deinem Kritiker etwas ausgelöst, das ihn zu einer Handlung getrieben hat- diese Tatsache ist wahnsinnig viel wert, denn schlimmer wäre es, wenn du unauffällig wärst, dich niemand wahrnehmen würde und du schlicht und einfach in der Masse der Angebote untergehst.

Wenn du also eine negative Kritik liest, denke dir „Ja, jemand hat mich registriert, ich bin kein Niemand und ich werde wahrgenommen. Derjenige ist zwar kein Fan von mir, aber er nimmt sich die Zeit, um mit mir zu kommunizieren.“

Steve Jobs und seine Neider

Viele geniale Genies unserer Zeit wurden immer wieder als verrückt erklärt. Steve Jobs hat man teilweise als nicht ganz zurechnungsfähig erklärt, als er beschlossen hatte den Computer für den privaten Gebrauch zugänglich zu machen.

Vor wenigen Jahren galt der Computer als Medium, das ausschließlich im beruflichen Kontext genutzt wurde. Zum Glück hat Steve Jobs auf diese Ansicht gepfiffen und den Computer zu uns nach Hause gebracht.

Es ist also völlig normal, wenn du gegen Widerstand stößt, weil es Menschen gibt, die nicht einverstanden sind mit den Themen, die du publizierst oder wie du sprichst oder, oder- glaubt mir es gibt so viele Dinge an denen sich Menschen erfolgreich reiben können.

Neider sind oft selbst erfolglos

Es gibt aber auch Menschen, die schlicht und einfach neidisch sind.

Vielleicht hätten sie auch gerne ein Business und bekommen es aus irgendwelchen Gründen nicht hin eines aufzubauen.

Neider gibt es überall- fährst du ein zu großes Auto, wirst du vielleicht von deinen Nachbarn beneidet.

Als ich mir meinen ersten Mercedes gekauft habe, musste ich mir mehr anhören wie scheiße Mercedes ist, als dass sie mich beglückwünscht haben.

Neider sind unzufriedene Menschen und leider gibt es genug, die innerlich total zerfressen sind.

Aber Neid muss man sich erarbeiten. Erfolglose Menschen werden nicht beneidet, nur jene, die es geschafft haben oder auf dem besten Weg dorthin sind.

Neid ist eine natürliche Emotion, die fast jeder von uns innehält und wir werden anderen Menschen diese Emotion auch nicht austreiben können. Wir können uns nur mit dem richtige Mindset aufstellen, um die böse und oft wenig konstruktive Kritik an uns abprallen zu lassen.

Richte deine Aufmerksamkeit auf deine Fans

Dich muss nicht jeder lieben und du wirst auch nicht nur Fans auf dieser Welt finden, aber weißt du was- das ist absolut ok so.

Wenn Menschen dich hassen oder beneiden, gibt es mindestens genauso viele Menschen oder noch viel mehr Menschen, die dich lieben und das was du tust ganz großartig finden.

Halte dich gedanklich an diesen Menschen fest. Sie sind dein Support.

Der Hass auf McDonalds

Es gibt Menschen, die hassen McDonalds und alles was mit dieser Firma zu tun hat.

Ob es die Läden, das Essen, die Werbung oder was auch immer ist- sie hassen McDonalds und würden dort niemals essen gehen.

Eines der erfolgreichsten Unternehmen wird also von vielen, vielen Menschen regelrecht gehasst.

Aber es gibt auch viele Menschen die McDonalds lieben.

Sie lieben das Essen, die Restaurants und das die Kinder dort Spielsachen bekommen.

Sie finden es gut, dass ihre Kinder während dem Restaurantbesuch draußen spielen können usw..

Wie du siehst, auch große und sehr erfolgreiche Firmen haben Fans und Antifans und trotzdem sind sie erfolgreich.

Meine Praxistipps

Da wir nun wissen, dass negative Kritik nichts Schlimmes ist, sondern viel mehr zeigt, dass du sichtbar bist, möchte ich dir nun genau erklären, wie ich aktiv mit schlechter Kritik umgehe.

Wie gehe ich mit Kritik um, die einfach nur bösartig ist?

Es gibt unterschiedliche Wege, wie du kritisiert werden kannst- entweder unterhalb deiner Blogartikel, innerhalb des Chats, während du ein Webinar hälst, auf Itunes in den Bewertungen oder einfach per E-Mail.

Lass dir Zeit

Wenn du also kritisiert wirst, habe keine Eile.

Du solltest unter keinen Umständen sofort auf diese Kritik antworten.

Ich weiß man fühlt sich sofort aufgefordert zu antworten, um nicht tatenlos herumzusitzen, während andere einen kritisieren, aber ich rate die von ganzem Herzen, lass dir dabei Zeit.

Warum sollst du dir Zeit lassen?

Wenn du sofort antwortest, bist du meist in Rage und voller Emotionen. Diese Emotionen werden sich in deiner Antwort wiederfinden und dies ist alles aber nicht professionell.

Aus diesem Grund rate ich dir, ganz ohne Emotionen zu antworten. Die Kritik geht nicht gegen dich persönlich, auch wenn sie vielleicht persönlich geschrieben ist.

Lasse dir Zeit bei deiner Antwort!

Selbst wenn die Kritik total öffentlich ist z.b: unterhalb eines Social Media Posts… bleibe ruhig und lass ein wenig Zeit vergehen.

 

Du bekommst die Situation in den Griff

Du musst dir sagen, du wirst die Person oder die Situation händeln. Selbst wenn du sie nicht händelst, händelst du sie, wenn du verstehst was ich meine.

Selbst wenn du sagst, ich reagiere überhaupt nicht auf den Kommentar, ist dies eine Handlung.

Wann solltest du also auf eine Kritik antworten?

Immer dann, wenn die Person nicht richtig informiert ist.

Angenommen die Person schreibt unter einen Social Media Post, dass der Onlinekurs überhaupt nicht zu einer besseren Stelle geführt hat.

Dann kannst du dies richtigstellen und sie darauf hinweisen, dass der Online Kurs nicht dafür gedacht ist ein Angestellter zu werden oder eine bessere Stelle in einem Unternehmen zu erreichen, sondern die Leute auf ein eigenes UNTERNEHMEN vorbereitet- die Erwartungshaltung eine bessere Stelle zu bekommen ist daher falsch und sollte von dir richtig gestellt werden.

Vergiss niemals, dass deine Antwort dein Unternehmen repräsentiert, dass du damit zeigst, wer du bist und wie du mit Kritik umgehst.

Glaube mir, dein Kommentar wird viele stille Leser finden und würdest du diese Person nun persönlich angehen, hätte dies schlimme Folgen für dein Image.

Was ich niemals machen würde

In dieser Situation gibt es einige Dinge, die ich machen und einige Dinge, die ich unterlasse würde. Was würde ich also unterlassen?

Ich würde mich niemals entschuldigen.

Wenn eine Person mich bösartig und nicht konstruktiv anspricht, würde ich einen Teufel tun und mich für irgendwas entschuldigen, für das ich mich nicht entschuldigen muss.

Ich sehe immer wieder Menschen, die sich wegen allem und jedem entschuldigen.

ICH PERSÖNLICH halte davon nichts.

Habe ich natürlich einen Fehler gemacht oder jemanden echte Unannehmlichkeiten bereitet, entschuldige ich mich natürlich, aber nicht bei nicht konstruktiver Kritik.

Meine Antwort auf böse Kritik

Die Antwort könnte wie folgt aussehen: „Hallo Michael, ich habe dein Feedback registriert. BusinessDNA ist keine Jobgarantie für Angestellte, sondern soll die Teilnehmer auf ein eigenes Unternehmen vorbereiten.“

Am Ende füge ich noch eine kleine Nettigkeit wie „ich wünsche dir einen schönen Tag, viele Grüße“ hinzu um das ganze freundlich abzurunden. Keine Emotionen, klare Antwort und Richtigstellung seiner falschen Annahme und das war es.

Du hast nicht genug Zeit um dich mit sowas zu befassen.

Du leitest ein Unternehmen und es gibt wichtigere Aufgaben, als zu viel Zeit für sowas zu opfern.

Es gibt Unternehmer, die nach einem schlechten Kommentar sofort ihren Blog schließen und nie wieder etwas veröffentlichen.

Ich hoffe dir wird dies nicht passieren, nachdem du diese Folge aufmerksam verfolgt hast.

Lass dich von deinen Zielen nicht abbringen und schon gar nicht von anderen Menschen.

Du weißt, wo du hin möchtest, also musst du lernen mit Kritik umzugehen.

Lerne aus der Kritik

Kurz möchte ich noch auf jene schlechten Kritiken eingehen, die zwar bösartigen sind, die aber einen Funken Wahrheit beinhalten.

Diese Kritiken haben zwar den falschen Ton getroffen, jedoch kannst du aus ihnen etwas lernen. Nutze diese Kritiken, um manche Dinge in deinem Business zu überdenken.

Vielleicht gibt es wirklich Potenzial zur Verbesserung, auf die du nun aufmerksam geworden bist.

Bleib also weiter offen und aufmerksam und lerne zwischen Menschen zu differenzieren, die einfach nur neidisch und bösartig sind und jenen, die zwar nicht den richtigen Ton treffen, aber ein Stück weit Wahrheit in ihrer Kritik zu finden ist.

Zusammenfassung

  1. Kritiker und Neider sind keine schlechte Sache, sie helfen dir einen richtigen Mindset aufzubauen
  2. Es kommt darauf an wie du mit der Kritik umgehst- möglichst professionell und ohne Emotionen
  3. Konzentriere dich auf die Menschen, die deine Fans sind und nicht auf jene, die es nicht gut mit dir meinen
2018-12-28T23:55:29+00:00Uncategorized|