Werde ich durch YouTube reich?

Werde ich durch YouTube reich?

In der heutigen Folge möchte ich über die größte Video-Plattform der Welt sprechen und darüber, ob man durch die Bereitstellung von Videos auf YouTube wirklich reich werden kann.

YouTube-Star Number 1

YouTube zählt neben Google zu der zweitgrößten Suchmaschine der Welt.

Über 88 Länder dieser Welt verfügen über einen Zugang zu YouTube und der Top One der Bestverdiener auf YouTube ist Daniel Middleton.

Daniel generierte bereits 16,5 Millionen Dollar allein über YouTube.

Das hört sich super an, oder?

Jede Minute werden über 400 Stunden Video-Material hochgeladen und täglich werden 1 Milliarde Stunden Video-Content durch Menschen konsumiert- das ist mehr als auf Netflix und Facebook zusammen konsumiert wird.

Du siehst also, YouTube hat super viel Potenzial, da es eine herausragende Reichweite hat.

Die ganzen aufgezählten Daten und Fakten verführen uns nun zu glauben, dass wir wie Daniel ein super erfolgreicher YouTuber werden könnten und wir nur durch die Nutzung von YouTube tatsächlich reich werden können.

YouTube und die Realität

Doch befassen wir uns mal mit den harten Fakten über das YouTube Business.

Wie viel kann man nun mit der Produktion von YouTube Videos wirklich verdienen?

Zunächst müssen wir einen YouTube Kanal etwas auseinandernehmen.

Wir stellen uns die Frage, wie man durch YouTube überhaupt Geld verdienen kann?

Geld durch Abonnenten?

Viele glauben, dass Geld durch die bloße Anzahl an Abonnenten verdient werden kann.

Das ist allerdings nicht der Fall.

Die Anzahl der Abonnenten spiegelt die vermutliche Zahl der Aufrufe wieder- aber sie kann nur als Indikator gesehen werden.

Denn ein Abonnent ist nicht zwangsläufig aktiv und schaut regelmäßig die hochgeladenen Videos an. Demnach kann mit der bloßen Anzahl an Abonnenten leider kein Geld verdient werden.

Geld für Likes?

Auch hier generiest du kein Geld. Es ist daher total egal wie viele Likes dein Kanal generiert.

Die Likes sind gleichzusetzen mit den Abonnenten. Sie können als Indikator gesehen werden, wie oft dein Video angeschaut wird oder nicht.

Hast du also viele Likes, sind zumindest schon mal viele Menschen auf deinen Content aufmerksam geworden- also grundsätzlich positiv.

Jedoch verdienst du wie gesagt an den Likes kein Geld.

Geld für Views?

Nun sind wir bei der Kennzahl angekommen, die für dich interessant ist.

Werbekunden aber auch die YouTuber können sich auf YouTube für verschiedene Werbeformate entscheiden.

Die am häufigsten gewählte Werbeart bezeichnet man als CPM-Anzeige- hier wird also nach Einblendung der Werbung abgerechnet.

Je mehr Menschen dein Video sehen, desto mehr verdienst du- ziemlich logisch.

Verdienstmöglichkeit – Beispiel

In den meisten Fällen wird pro 1000 Werbeeinblendungen abgerechnet d.h. du wirst im Schnitt für 1000 Einblendungen 1-2€ verdienen.

Hier eine kleine Hochrechnung: wenn du 500€ im Monat einnehmen möchtest, benötigst du zwischen 250.000 und 500.000 Video-Aufrufe im Monat.

Wie du dir sicherlich vorstellen kannst, sind rund 250.000 Video-Aufrufe eine wahnsinnige Anzahl an Aufrufen, die man nicht einfach so generieren wird.

Affiliate – die Einnahmequelle für YouTuber

Ist das die einzige Einnahmequelle bei YouTube? Nein natürlich nicht.

Es macht Sinn deine YouTube Videos mit weiteren Einnahmequellen zu kombinieren z.B. Affiliate Marketing.

Viele YouTuber bauen Links in die Beschreibung unterhalb der Videos ein um Produkte zu bewerben, die sie im Video angesprochen haben.

Wenn ein User auf den Link klickt und sich dazu entscheidet das hinterlegte Produkt zu kaufen oder ein Abonnement eines Dienstleisters einzugehen, erhält der YouTuber eine entsprechend, vorher vereinbarte Provision.

Zusammenfassung

  1. Du generierst auf YouTube kein Einkommen über Likes und Abonnenten
  2. Einkommen erzeugst du durch Views und auch nur dann, wenn du Werbung einblendest
  3. Kombiniere deine YouTube Videos mit Affiliate Links um zusätzliches Einkommen zu generieren
2018-12-29T00:06:33+00:00Uncategorized|