Die 7 Säulen deiner positiven Veränderung

Die 7 Säulen deiner positiven Veränderung

Welche positive Veränderung du auch immer in deinem Leben wünschst, ob du etwas Neues schaffen  oder etwas Bestehendes verändern möchtest, ob Karriere, Beziehung, Gesundheit, Geld oder Lebensstil – es gibt die 7 Säulen der positiven Veränderung, die in allen Situationen zutreffen.

Oft reicht das Fehlen einer dieser Säulen aus, um deinen Boden ins Wanken zu bringen.

Um sicherzustellen, dass du dich von nun an auf deine positive Veränderung vorbereitest, rate ich dir dazu jetzt Blatt und Stift herzuholen, um jene Dinge zu notieren, die du in deinem Leben ändern oder erschaffen möchtest. Nachdem du diesen Text gehört oder gelesen hast, solltest du deine wünschenswerten, niedergeschriebenen Dinge anhand der Liste der 7 Säulen im folgenden Text zuordnen.

So kannst du klar erkennen, wo du dich gerade befindest und welche Lücken und Defizite im Moment vorhanden sind und vor allem wie du diese Lücken schließen kannst.

 

Säule 1 – WAS

Was genau möchtest du schaffen? Du musst dieses WAS klar definieren. Du musst es bildlich vor deinen geschlossenen Augen sehen können. Du musst in der Lage sein zu fühlen, wie sich das WAS anfühlen würde und vor allem musst du es benennen können.

Wenn ich dich nun Frage, nach WAS genau du strebst, WAS du willst, musst du mir mit einer tiefen Überzeugung und Klarheit sagen können, welches Endergebnis du anstrebst.

Du kannst niemals ein Ziel erreichen, wenn du nicht weißt, welches Ziel du überhaupt verfolgst.

Du musst dir deine Energie vorstellen wie eine Rakete, sie ist startklar dich ins Universum zu tragen, jedoch nur dann, wenn sie genau weiß zu welchem Planeten sie fliegen soll.

Wenn du kein klar definiertes Ziel vor Augen hast, wird sich deine Energie zerstreut und verliert an Kraft, du wirst am Ende deine Zeit und Aufmerksamkeit auf Dinge richten, die nicht relevant sind, und du fragst dich, warum dein Leben nicht so ist du es haben möchtest.

Tipp

Es ist nicht schwer zu definieren, was du willst. Du musst dir dafür nur Zeit und Raum nehmen, du benötigst ein bewusstes Bewusstsein, du musst dir selbst Frage und Antwort stehen und du brauchstt die Bereitschaft, Geist und Herz dem zu öffnen, für was dein inneres Feuer wirklich brennt! Sei bereit, mit dir selbst ehrlich zu sein.

Säule 2 – WARUM

Du musst deinen wahren Motivator für alles, was du schaffen willst, klar erkennen. Du musst dich mit deiner echten inneren Motivation auseinandersetzen und erkennen, was genau dich in deinem Leben motiviert.

Viele Menschen verstehen nicht den wahren Grund, warum sie wollen, was sie wollen. Viele Menschen haben auch keinen Motivator, der überzeugend genug ist, und deshalb gibt es nichts gruseliges, um sie voranzutreiben, wenn Herausforderungen entstehen und die Zeiten hart sind.

Diese Hindernisse werden letztendlich größer als ihre Motivation und sie folgen nicht dem, was sie aus ihrer tiefsten Motivation heraus tun, um ihre Ziele zu erreichen, sondern sie irren umher orientierungslos und ohne genug Antrieb Hürden zu überwinden, bis sie letztendlich die Flinte resigniert ins Korn werfen.

Deine innere Motivation liegt auf der Grundlage all dessen, für was du stehst, sie sitzt an der Wurzel dessen, was dich wirklich bewegt und sie gibt dir die nötige Kraft und Energie persönliche aber auch äußere Grenzen zu überwinden.

Tipp

Um deine innere Motivation zu identifizieren und zu festigen, musst du bereit sein, völlig brutal ehrlich mit dir ins Gericht zu gehen. Du musst dich Fragen für was du im Leben stehst und du musst für dich definieren was dir wichtig ist und was du als sinnvoll erachtest.

Säule 3 – MINDSET

Deine Denkweise ist ALLES.

Deine Überzeugungen bestimmen dein gesamtes Leben – sie ist maßgeblich für die Interpretation der Ereignisse die um dich herum passieren und sie hat die Kraft vermeintlich schlechte Situationen in Gute umzuwandeln.

Dies ist darauf zurückzuführen, dass deine Überzeugungen zu wiederkehrenden Denkmuster führen, die Gefühlsreaktionen auslösen und damit dein Verhalten und deine Handlungen beeinflussen.

Wenn du positive Überzeugungen hast, hast du eine positive Einstellung, ein Gefühl der Beeinflussbarkeit, Mut und Zuversicht – dies sind alles entscheidende Faktoren für den Erfolg dessen, was du schaffen oder verändern möchtest in deinem Leben.

Und wenn all diese positive Energie das Gleichgewicht zwischen deinen alten Ängsten und Zweifel kippt, wirst du wirklich großartiges in deinem Leben erreichen.

Tipp

Deine Denkweise kann jederzeit radikal verschoben werden.

Das beginnt mit der bewussten Wahrnehmung deiner bestehenden Denkweise, der Identifizierung der wichtigsten einschränkenden Überzeugungen und Denkprozesse die dich festhalten.

Durch die bewusste Wahrnehmen bist du in der Lage dein Leben zu spiegeln. Danach solltest du dich für die neue, positive Denkweise aktiv entscheiden, die die Schaffung von positiven Veränderungen oder Zielen unterstützt.

Als Nächstes solltest du Rituale und Tools in deinen Alltag implementieren, die im täglichen Leben konsequent angewendet werden, um deine neue positive Denkweise, die auf den persönlichen Erfolg abzielt, zu verankern.

Säule 4 – PLAN

Dein Leben wird nicht einfach passieren.

Nun diese Aussage ist vielleicht so nicht ganz richtig, ich muss dir zustimmen, dass das Leben einfach so passiert, jedoch aller Wahrscheinlichkeit nach nicht so wie du dir es insgeheim wünschst.

Wenn du eine Veränderung in deinem Leben haben möchtest, um deine gesteckten Ziele zu erreichen, benötigst du einen Plan.

Der Plan ist so einzigartig wie die Menschen selbst- sei es ein Businessplan, ein Karriereplan, ein Lebensstilplan, ein Beziehungsplan, ein Gesundheitsplan, ein Finanzplan oder ein Bildungsplan.

Der Plan wird ein schriftlich fixiertes Dokument , das dein persönliches „Was und Warum“ (Säule 1 und Säule 2) klar beschreibt und die Art der Ressourcen (Säule 5 unten) und / oder Informationen beschreibt, die du sammeln musst um dein Ziel zu erreichen.

Stelle dir einen Aktionsplan auf (Säule 6 unten), die dich dorthin bringen (oder um den Ball ins Rollen zu bringen). Dein Plan kann ein schrittweiser Plan sein um sich zunächst am Anfang auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Du wirst sehen, hast du einmal aktiv begonnen folgen schnell die weitere Schritte wie von selbst.

Dein Plan kann sich im Laufe der Zeit weiterentwickeln. Du wirst immer wieder deinen Plan den Gegebenheiten anpassen müssen, da sich immer wieder neue tolle Optionen ergeben oder du ungeplante Hürden überwinden musst.

Es geht nicht darum einen konkreten Plan zu haben, dem du strikt folgen musst.

Es geht darum, ein Leitdokument zu erstellen, das klar und realistisch ist und das dir hilft über deine Komfortzone hinauszugehen.

Wenn du auf deinem Weg ins Schwanken kommst, auf Schwierigkeiten stößt und dein ursprüngliches Ziel aus den Augen verlierst, kann ein Plan dir wieder Orientierung und Anker bieten.

Er hat die Aufgabe dich daran zu erinnern, wie deine Ziele aussehen und weshalb du tust was du tust.

Tipp

Dein Plan muss nicht kompliziert sein.

Ein einfacher Umriss reicht aus. Du benötigst dafür keine bestimmte Struktur oder sogar Vorlagen. Lasse dich bitte nicht durch das Wort „Plan“ abschrecken.

Du benötigst keine speziellen Kenntnisse, du musst nur ehrlich genug mit dir selbst ins Gericht gehen.

Säule 5 – UNTERSTÜTZUNG

Du bist nicht alleine.

Du lebst nicht allein auf dieser Welt.

Du musst auch nicht alleine wachsen.  Du bist ein interaktives, soziales und kreatives Wesen umgeben von einer Umwelt die voller Menschen ist, die ebenso interaktiv, sozial und kreativ sind.

Sicherlich benötigst du für das was du vorhast die Unterstützung anderer Menschen.

Vielleicht sind diese Menschen bereits in deinem Leben, vielleicht kommen sie noch in dein Leben.

Durch die Vernetzung unserer heutigen Welt kannst du zu jeglichen Menschen auf der Welt Kontakt aufbauen.

Du musst es nur machen. Jeder braucht andere Menschen. Geh mit gutem Vorbild voran und sei da für deine Mitmenschen.

Behandle sie so, wie du auch behandelt werden möchtest und du wirst sehen, du bekommst ein vielfaches zurück.

Tipp

Auf deinem Weg wirst du urplötzlich Menschen begegnen die gekommen sind um dir zu helfen.

Sobald du den ersten Stein ins rollen bringst, zieht dies andere Menschen an.

Die Vorrausetzung dafür ist jedoch, dass du das was du tust mit voller Leidenschaft und der größt möglichen Motivation tust. Wenn dies der Fall ist, befindet sich deine Energeim im Fluss und du wirst sehen, das Eine fügt sich zum Anderen.

Säule 6 – AKTION

Die 6 Säule AKTION benötigt wirklich keine Erklärung.

Hier ist ein passender Ausschnitt aus einem Buch zu diesem Thema:

„Du kannst positiv sein, visualisieren, an dich und deine Ziele glauben. Wenn du dich in einen Schrank einschließt kannst du dir sicherlich vorstellen was passiert. NICHTS! Du wirst wahrscheinlich in diesem Schrank sterben! “ 

Tipp

Mache dir nichts vor.

Irgendwann ist der Tag gekommen, an dem du nach draußen gehen musst, an dem du lernen musst deinen Gedanken Taten folgen zu lassen. Glaube mir deine Ängste sind normal.

Deine Unsicherheit ist normal. Deine Zweifel sind normal.

Jedoch gibt es nichts was dich aufhalten kann, weder Ängste, Unsicherheit oder Zweifel.

Mach den ersten Schritt!

Säule 7 – KEIN PLAN B

Man sagt immer so schön, dass man am Besten einen Plan B im Leben haben sollte. Ich sage dir jedoch, VERGISS ES. 

Dein Plan B ist wie ein Sicherheitsnetz. Solange du ein Sicherheitsnetz hast, bist du absolut bequem und wirst niemals 110% geben um alles zu schaffen. Du wirst immer den PlanB in deinem Hinterkopf haben, der dich lähmt alles aus einer Situation zu holen.

Hast du kein Sicherheitsnetz wirst du alle Anstrengungen, all deine Hingabe, dein Fokus, dein Blut, Schweiß und Tränen in die Verwirklichung deiner Ziele stecken. Ein PlanB lässt immer eine Hintertüre offen, suggeriert dir immer, dass es auch die andere Seite des Zauns für dich geben kann.

Du setzt nicht alles auf eine Karte, sondern behälst aus Angst immer das Ass im Ärmel.

Tipp

Ich möchte dir nicht einfach so den Plan B unterschlagen oder schlechtreden. Sind wir einmal ehrlich, du hast nicht nur einen PlanB sondern es existieren unzählige Pläne auf die du jederzeit zurückgreifen kannst.

Das Leben hält nicht nur eine Option für dich bereit, ganz gleich wie schlecht eine Situation aussehen mag.

Aber der Plan B ist und bleibt eine Alternative. Eine Alternative mit der wir nicht mehr leben wollen, da sie uns nicht glücklich macht, da sie nicht aus unserer tiefsten Motivation heraus entspringt.

Also konzentriere dich auf PlanA mit aller Inbrunst, Energie und Herz.

Du hast nur dieses eine Leben, sei die dessen immer bewusst. Folge deinem Herzen und du wirst sehen, wie das Feuer in dir brennen wird.

Zusammenfassung

1.     Das WAS ist im Leben eine wichtige Frage der du nachgehen solltest. WAS treibt dich an?

2.     Suche und finde deine innere Motivation, um das Richtige im Leben zu tun.

3.     Der richtige Mindset ist das Sinnbild für deine Grundhaltung im Leben. Ist dein Glas Wasser halb voll oder halb leer?

4.     Du benötigst einen schriftlichen Plan, der dir Orientierung schenkt.

5.     Du bist nicht alleine auf dieser Welt. Schau dich um, du bist umgeben von Menschen die dir helfen wollen.

6.     Ohne Aktion werden aus deinen Gedanken keine Taten.

7.     Verzichte auf den PlanB. Er verhindert, dass du dein ganzes Potential ausschöpfst



2018-12-20T20:21:24+00:00Uncategorized|