Wie du einen passenden Mitgründer findest

Wie du den passenden Mitgründer findest

In dieser Folge soll es darum gehen, wie man einen geeigneten Mitgründer für sein Business findet.

Der Grund weshalb man einen Mitgründer sucht, kann ganz verschieden sein.

Vielleicht glaubst du, dass dein Vorhaben so groß ist, dass es besser ist eine zweite Person mit ins Gründerteam zu holen, oder du möchtest lieber im Team arbeiten, um dich besser und intensiver austauschen zu können.

Vielleicht hat dein Vorhaben aber auch einfach finanzielle Gründe. Zwei Gründer bringen im Zweifel mehr Kapital mit in die Gesellschaft ein als ein Gründer alleine.

Vielleicht traust du dir aber auch einfach nicht alleine zu, dein eigenes Unternehmen zu gründen und dein Mitgründer bietet dir mehr mentale Stärke.

Wie du siehst, es gibt sicherlich noch viele weitere Gründe, weshalb man einen Mitgründer mit ins Boot holen möchte.

Die Frage, die sich bei allen Beweggründen stellt ist folgende: Woher bekommt man nun überhaupt einen Mitgründer?

Eine Partnerschaft im Business zu haben, ist fast schon vergleichbar mit einer echten Partnerschaft im privaten Leben.

Aus diesem Grund ist es auch so super wichtig, den oder die richtigen Menschen zu finden, um mit ihnen ein Unternehmen zu gründen.

Wie du siehst, ist es kein leichtes Unterfangen den perfekten Mitgründer zu finden und aus diesem Grund möchte ich heute ein weniger näher das Thema Mitgründer beleuchten.

Ich muss gestehen, ich habe fast nur Gründer um mich herum, die mit einer anderen Person oder sogar noch mit einer dritten Person ein eigenes Unternehmen gegründet haben.

Der Grund, weshalb die meisten meiner Bekannten mit ein oder zwei weiteren Personen gründen liegt an der Komplexität des anstehenden Projektes.

Jedoch ist und bleibt der kritische Teil DEN einen richtigen Partner zu finden, der für dich und dein Business perfekt ist.

Ich möchte dir ein paar Dinge mitgeben, auf die du achten solltest, wenn du auf der Suche nach einem Kandidaten bist.

Zunächst möchte ich dir einen kurzen Kontext geben.

Viele fragen mich immer, wo man einen Business Partner finden kann.

Du wirst in den seltensten Fällen deinen Partner im Supermarkt oder an der Tankstelle finden. Vielleicht ist es jemand, den du bereits kennst.

Wir hatten bereits in einer vergangenen Folge darüber gesprochen, wie wichtig es ist ein gutes Netzwerk zu haben, mit starken Verbindungen die man regelmäßig pflegen muss. Je mehr Menschen du in deinem Netzwerk hast, desto wahrscheinlicher wird es, eine geeignete Person zu finden.

Nach was genau suchst du, wenn du nach einem Mitgründer suchst?

Vielleicht hast du schon einige Personen bei einem Meetup oder einer Konferenz kennengelernt, doch woher weißt du nun, ob sie die richtige Person ist?

Aus diesem Grund sollten wir zunächst definieren, nach was genau du suchst:

  1. Die gleiche Vision

Die Person die du suchst sollte die gleiche Vision haben wie du sie hast. Ich habe leider nicht selten gesehen, dass ein Unternehmen zusammen gegründet wurde und dieses dann auseinanderbrach, weil die Gründer nicht die gleiche Vision hatten. Ihr beide solltet in die gleiche Richtung blicken, auf die gleichen Ziel hinarbeiten. Aus diesem Grund solltest du sicherstellen, dass dein Partner ähnlich tickt wie du.

Habt ihr die gleichen Gedanken und Ideen wie ihr euer Unternehmen entwickeln wollt? Sprecht ihr die gleiche Sprache?

  1. Persönliche Präferenz

Natürlich möchte man nicht mit einer Person zusammenarbeite, die man nicht leiden kann.

In einer früheren Folge „Wie finde ich meine Virtuelle Assistenz“ habe ich bereits über dieses Thema gesprochen.

Die Zeiten sind vorbei, in denen man mit Menschen zusammenarbeiten muss, die man nicht leiden kann.

Ich weiß, dass es vielen von euch so geht, wenn ihr Angestellte seid.

Von nun an dürft ihr wählen mit welchen Menschen ihr arbeiten wollt und aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass du jemand cooles wählst, mit dem du neben dem arbeiten auch Spaß haben kannst.

Zumindest ist dies meine Meinung. Work hard, play hard.

Irgendwie ist an diesem Sprichwort was dran.

Sei dir dessen bewusst, dass dein Mitgründer womöglich jeden Tag in deiner Nähe ist. Ihr solltet euch also wirklich gut verstehen, um diese Situation überhaupt ertragen zu können.

  1. Andere Skills

Du solltest niemanden suchen, der bereits deine Fähigkeiten beherrscht.

Oft denkt man, dass man ein Ebenbild suchen und finden sollte, jedoch ist dies genau die falsche Annahme.

Bist du vielleicht besonders gut in Sales und Marketing, brauchst du niemand anderen, der auch gut ist in diesen beiden Bereichen.

Vielleicht macht es Sinn jemand Kreatives zu dir ins Boot zu holen, oder jemand der technisch versiert ist.

Es kommt eben ganz auf dein Businessmodell an, aber eines kann ich dir in jedem Fall sagen: du brauchst niemand der die gleichen Fähigkeiten hat wie du sie hast.

Du suchst also nach Stärken die du nicht hast, damit du die Skills, die das Unternehmen entwickeln lassen sollen, erfolgreich erweitern kannst.

4. Erreichbarkeit

Die Erreichbarkeit ist eine super wichtige Eigenschaft die absolut ähnlich gesehen werden sollte.

Wenn du deinen Mitgründer anrufst, eine WhatsApp schreibst oder eine E-Mail schickst sollte dein Partner in einem angemessenen Zeitraum darauf reagieren.

Sowas kann man natürlich im Voraus nicht sehen.

Aus diesem Grund schlage ich vor, mit dem potenziellen Mitgründer ein kleines Testprojekt zu starten. Nichts Großes oder gar verpflichtendes, sondern ein einfaches Testprojekt bei dem ihr beide zeigen könnt, wie ihr zusammenarbeitet.

Leider kann ich aus Erfahrung sagen, dass sich während einem echten Projekt die Spreu wirklich vom Weizen trennt. Nicht selten wurde ich hier schon sehr enttäuscht.

Zunächst denkt man, dass man eine geeignete Person gefunden hat und dann stellt sich heraus, dass es viel mehr heiße Luft war, als zunächst angenommen.

Es gibt Menschen die können wunderbar reden und sich selbst verkaufen, aber wenn es um das Arbeiten geht, hört der Ehrgeiz sehr schnell auf.

Prüfe die Art und Weise wie dein Gegenüber arbeitet, bevor ihr euch wirklich bindet.

  1. Respekt

Wenn du einen Mitgründer an Bord holst, kann es vorkommen, dass ihr z.B. unterschiedliche Unternehmensanteile besitzt, oder der andere, aus rein vertraglicher Sicht den Hut aufhat.

Falls du die Person bist, die den Hut aufhat, wahre immer den Respekt dem anderen gegenüber. Achte darauf, dass ihr eine offene und klare Kommunikation pflegt, achtet darauf, dass ihr euch akzeptiert und respektiert und fair miteinander umgeht.

Egal wer mehr oder weniger Anteile am Unternehmen hält, geht respektvoll miteinander um.

Vergiss bitte niemals, dass du nicht einen Angestellten angestellt hast, sondern dies dein Partner und Mitgründer ist.

Er ist ein wichtiger Teil deines Unternehmens.

Wie ich schon gesagt hatte- es ist eine Art Ehe oder Freundschaft. Ihr geht eine gegenseitige Verpflichtung ein und auch eine Ehe kann nur dann funktionieren, wenn man sich mit dem notwendigen Respekt begegnet.

Ach ja und bevor ich es vergesse. Es geht um eine ganze Menge Spaß- Spaß eure Leidenschaft gemeinsam zu leben. Vergiss das bitte nicht.

Zusammenfassung:

  1. Ihr solltet die gleiche Vision haben und auf die gleichen Ziel hinarbeiten
  2. Du solltest die Person menschlich mögen und gerne Zeit mit ihr verbringen.
  3. Suche nach Fähigkeiten die du nicht besitzt. So könnt ihr euch gut ergänzen.
  4. Habt ihr das gleiche Verständnis von Erreichbarkeit?
  5. Verliert niemals den Respekt voreinander.
2019-01-03T19:47:23+00:00Uncategorized|